June 24, 2019 / 1:13 PM / in a month

Trump - China & Co sollen Tanker in der Straße von Hormus selbst schützen

FILE PHOTO: U.S. President Donald Trump gives a thumbs-up to Canada's Prime Minister Justin Trudeau, as he leaves after a meeting at the Oval Office of the White House in Washington, U.S., June 20, 2019. REUTERS/Carlos Barria/File Photo

Washington (Reuters) - China, Japan und andere Länder sollen nach Darstellung von US-Präsident Donald Trump ihre Öl-Tanker in der Straße von Hormus selbst schützen.

Sie erhielten große Teile ihres Öls über die Wasserstraße, twitter here Trump am Montag. "Warum also schützen wir (seit Jahren) ohne Gegenleistung die Schifffahrtsrouten für andere Staaten. Alle diese Staaten sollten ihre eigenen Schiffe während einer Fahrt schützen, die schon immer gefährlich war." Die USA müssten überhaupt nicht vor Ort sein, weil sie gerade der größte Energieproduzent der Welt geworden seien.

Die Straße von Hormus verbindet den Persischen Golf mit dem Golf von Oman und ist für den Öl-Transport von zentraler Bedeutung. Die Spannungen in der Region haben nach einem Angriff auf zwei Öl-Tanker und den Abschuss einer US-Drohne durch den Iran zugenommen. Zudem hat Trump in der vergangenen Woche nach eigenen Angaben einen Angriff kurz vor der Ausführung wieder abgeblasen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below