July 31, 2018 / 6:28 AM / 16 days ago

Trump würdigt Migrationspolitik Italiens

Washington (Reuters) - Am Rande eines Treffen mit dem italienischen Ministerpräsidenten Giuseppe Conte im Weißen Haus hat US-Präsident Donald Trump Italiens Haltung zur Einwanderung gewürdigt.

U.S. President Donald Trump meets with Italian Prime Minister Giuseppe Conte in the Oval Office at the White House in Washington, U.S., July 30, 2018. REUTERS/Brian Snyder TPX IMAGES OF THE DAY

“Ich stimme sehr mit dem überein, was Sie hinsichtlich der Migration unternehmen, der illegalen Migration und auch der legalen Migration”, sagte Trump am Montag zu Conte im Oval Office. Conte habe eine sehr harte Haltung bezogen, eine Haltung, wie sie nur von wenigen Ländern eingenommen worden sei. “Und, offen gesagt, er macht meiner Meinung nach das Richtige”, fügte Trump hinzu.

Italiens Regierung weigert sich, weiterhin im Mittelmeer gerettete Flüchtlinge ins Land zu lassen. Die meisten der Migranten und Flüchtlinge, die aus Nordafrika nach Europa wollen, kamen zuletzt in Italien an. Seit 2014 erreichten mehr als 650.000 die italienische Küste. Conte hatte bei seiner Amtsübernahme versprochen, den Strom der Migranten zu stoppen. “Wir werden dem Geschäft der Einwanderung ein Ende setzen”, erklärte er. Italien hatte sich seit längerem beklagt, dass es in der Europäischen Union (EU) die Hauptlast der Migration trage.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below