June 15, 2020 / 3:50 PM / a month ago

Oberster Gerichtshof in USA - LGBT+ kein Grund für Entlassung

FILE PHOTO: The buliding of the U.S. Supreme Court is pictured in Washington, D.C., U.S., January 19, 2020. REUTERS/Will Dunham/File Photo

(Reuters) - Der Oberste Gerichtshof der USA hat die Rechte von Lesben, Schwulen, Bi- und Transsexuellen am Arbeitsplatz gestärkt.

Mit sechs zu drei Stimmen entschieden die Richter am Montag, dass das Gleichbehandlungsgesetz, das Diskriminierung auf Basis des Geschlechts, der Hautfarbe, der nationalen Herkunft und der Religion verbietet, auch für homosexuelle und Transgender-Menschen gilt. Die LGBT+-Community feierte den Beschluss als wichtige Grundsatzentscheidung. Niemand könne jetzt mehr entlassen werden, nur weil sie homo- oder transsexuell seien, sagte etwa Vandy Beth Glenn, die 2007 gefeuert wurde, nachdem sie sich als transsexuell geoutet hatte.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below