8. November 2017 / 16:01 / in 12 Tagen

US-Regierung dehnt Kuba-Sanktionen aus

Washington (Reuters) - Die US-Regierung verschärft ihre Sanktionen gegen Kuba. Der Handel mit bestimmten kubanischen Unternehmen werde verboten, teilte das US-Finanzministerium am Mittwoch mit.

U.S. President Donald Trump walks with Secretary of State Rex Tillerson and White House Chief of Staff John Kelly to greet welcomes Canada's Prime Minister Justin Trudeau at the White House in Washington, U.S. October 11, 2017. REUTERS/Jonathan Ernst

Außerdem soll die Liste mit Regierungsmitarbeitern erweitert werden, mit denen keine Geschäfte gemacht werden dürfen. Ziel der am Donnerstag in Kraft tretenden Maßnahmen sei es, dass das kubanische Militär weder von US-Touristen noch von Handelsgeschäften profitieren könne.

Die Beziehungen zwischen beiden Ländern haben sich seit der Amtsübernahme von US-Präsident Donald Trump verschlechtert. Als Reaktion auf eine Reihe mysteriöser Erkrankungen von US-Diplomaten in Kuba wurden im Oktober 15 kubanische Diplomaten aus Washington ausgewiesen.

Unsere Werte:Die Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below