June 7, 2019 / 5:21 AM / 19 days ago

Mexiko schickt Nationalgarde an Südgrenze zu Guatemala

Mexico's Foreign Minister Marcelo Ebrard speaks to reporters after a meeting between U.S. and Mexican officials on immigration and trade at the U.S. State Department in Washington, U.S., June 6, 2019. REUTERS/Leah Millis

Mexiko-Stadt/Washington (Reuters) - Im Streit mit den USA über Zölle und Einwanderung schickt Mexiko 6000 Nationalgardisten an seine Südgrenze zu Guatemala.

Dies kündigte Außenminister Marcelo Ebrard am Donnerstag nach einem Treffen mit US-Vertretern in Washington an. Die Soldaten sollen verhindern helfen, dass Migranten von Süden ins Land gelangen, um dann über die Nordgrenze in die USA einzusickern. US-Präsident Donald Trump droht Mexiko mit Zöllen, wenn das Land nicht stärker gegen die Migration vorgeht. Die Gespräche sollen heute (Freitag) fortgesetzt werden.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below