June 12, 2019 / 5:36 AM / 13 days ago

Foto von Trump-Dokument - US-Mexiko-Einigung umfasst Asylplan

U.S. President Donald Trump speaks at a fundraiser in Des Moines, Iowa, June 11, 2019. REUTERS/Kevin Lamarque

Washington (Reuters) - Die in der vergangenen Woche zwischen den USA und Mexiko ausgehandelte Übereinkunft zur Einwanderung umfasst einem Dokument von US-Präsident Donald Trump zufolge einen regionalen Asylplan.

Mexiko hat sich zudem dazu verpflichtet, seine Gesetze zu überprüfen und möglicherweise zu ändern, wie aus einer Kopie der Vereinbarung hervorging, die Trump am Dienstag vor dem Weißen Haus vor Journalisten in die Luft hielt. Einem Reuters-Foto des Dokuments waren die Informationen zur Einigung zu entnehmen. Demnach soll es einen “regionalen Ansatz” dabei geben, die “Last im Zusammenhang mit Anträgen auf Flüchtlingsstatus von Migranten zu teilen”.

Trump hatte am Freitag mitgeteilt, die USA und Mexiko hätten nach tagelangen Verhandlungen ihren Streit über illegale Einwanderung beendet. Man habe eine schriftliche Vereinbarung mit dem Nachbarland erzielt, deshalb verzichte er vorerst auf die angedrohten Strafzölle auf Warenimporte aus Mexiko, twitterte Trump. Kurz darauf drohte er aber erneut mit Zöllen, sollte die Einigung im mexikanischen Parlament keine Zustimmung finden.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below