February 8, 2018 / 3:54 PM / 12 days ago

Neue Online-Abonnenten bringen New York Times Umsatzplus

(Reuters) - Bei der New York Times brummt das Online-Geschäft.

Die Traditionszeitung konnte ihren Umsatz mit Internetanzeigen im vierten Quartal um 8,5 Prozent steigern, wie der gleichnamige Verlag am Donnerstag mitteilte. Damit konnten die Rückgänge im Geschäft mit Print-Reklame von 8,4 Prozent mehr als ausgeglichen werden. Die Entwicklung zeigt den Wechsel vieler Leser von der klassischen Zeitung ins Internet. Für zahlungspflichtige Online-Abonnements konnte die Zeitung 157.000 neue Kunden gewinnen und hat damit jetzt insgesamt 2,5 Millionen Abonnenten. Angelockt wurden die neuen Kunden laut New York Times durch Nachlässe auf Abo-Preise sowie durch den Zugang zu Kreuzworträtseln und Rezepten.

Die Zeitung profitierte aber auch weiter vom “Trump-Effekt”. Die von US-Präsident Donald Trump besonders stark gescholtene Zeitung hat schon seit dem Präsidentschaftswahlkampf 2016 mit ihrem Versprechen einer kritischen Berichterstattung neue Online-Leser gewinnen können. Im vierten Quartal stieg der Gesamtumsatz um zehn Prozent auf 484,1 Millionen Dollar. Höhere Kosten und Pensionszahlungen brockten dem Verlag aber einen Nettoverlust von 57,8 Millionen Dollar ein.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below