March 23, 2018 / 12:48 PM / in a month

US-Währungshüter Bostic plädiert für weitere Zinserhöhungen 2018

Knoxville (Reuters) - Die US-Notenbank Fed kann laut einem Währungshüter ihre Ziele stabile Preise und Vollbeschäftigung weitgehend abhaken und sollte die Zinsen daher weiter erhöhen.

Federal Reserve Chairman Jerome Powell speaks at a news conference following the Federal Open Market Committee meetings in Washington, U.S., March 21, 2018. REUTERS/Aaron P. Bernstein

“Falls sich die Wirtschaft ungefähr so wie erwartet entwickelt, werde ich wahrscheinlich weitere Anhebungen im Laufe des Jahres unterstützen”, sagte der Chef des Fed-Bezirks Atlanta, Raphael Bostic, am Freitag laut Redetext auf einer Konferenz im Bundesstaat Tennessee. Weitere geldpolitische Straffungen seien wohl auch in den nächsten Jahren angebracht.

Die Notenbank hatte den Leitzins am Mittwoch auf die neue Spanne von 1,5 bis 1,75 Prozent angehoben und für 2018 zwei weitere Schritte nach oben signalisiert. Auch kommendes Jahr sollen drei Mal die Zinsen erhöht werden. Mit einer Arbeitslosenquote von 4,1 Prozent herrscht praktisch Vollbeschäftigung in den USA. Bei der Inflation ist die Fed jedoch noch unter ihrem Zielwert einer Teuerung von zwei Prozent. Laut Fed-Chef Jerome Powell lässt sich aus den Daten noch keine “Beschleunigung der Inflation” herauslesen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below