November 8, 2008 / 10:07 AM / in 11 years

Google-Chef: Wechsle nicht in Regierung Obama

U.S. President-elect Barack Obama (C) walks past economic advisors Roel Campos (L), former Commissioner of the S.E.C., Eric Schmidt (2nd R), Chairman and CEO of Google and Antonio Villaraigosa (R), Mayor of Los Angeles during a press conference in Chicago, November 7, 2008. REUTERS/Carlos Barria (UNITED STATES)

San Francisco (Reuters) - Google-Chef Eric Schmidt will keinen Posten in der Regierung des designierten US-Präsidenten Barack Obama übernehmen.

“Ich liebe meine Arbeit bei Google und bin sehr froh, bei Google zu bleiben”, sagte der Chef des Internetkonzerns am Freitag in einem TV-Interview. Die Frage, ob ihn ein Amt als Sonderbeauftragter für die Technologiebranche reizen würde, beantwortete er mit Nein.

Schmidt zählte zu den prominentesten Unterstützern Obamas im Wahlkampf und gehörte am Freitag zu dem 17-köpfigen Team aus Wirtschaftsexperten, mit denen sich Obama vor seiner ersten Pressekonferenz seit der Wahl am Dienstag beriet.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below