July 31, 2018 / 12:24 PM / 5 months ago

US-Pharmakonzern Pfizer hebt Ergebnisziel an

FILE PHOTO: The Pfizer logo is seen at their world headquarters in New York April 28, 2014. REUTERS/Andrew Kelly/File Photo GLOBAL BUSINESS WEEK AHEAD

Frankfurt (Reuters) - Der US-Pharmariese Pfizer hat nach einem unerwartet starken Ergebniswachstum im zweiten Quartal seine Prognose für das Gesamtjahr angehoben.

Der Nettogewinn stieg von April bis Juni um mehr als ein Viertel auf 3,87 Milliarden Dollar, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Der Umsatz kletterte um vier Prozent auf 13,47 Milliarden Dollar. Dazu trug unter anderem ein starkes Geschäft mit dem Pneumokokken-Impfstoff Prevnar, dem Krebsmedikament Ibrance sowie dem Arthritismittel Xeljanz bei. Der bereinigte Gewinn je Aktie von Pfizer übertraf die Erwartungen von Analysten und das Unternehmen erhöhte seine Ziele für diese Kennziffer leicht. Dagegen musste der Arzneimittel-Hersteller bei seiner Umsatzprognose wegen des wieder stärkeren Dollar Abstriche machen.

Nach Einschätzung von Pfizer-Chef Ian Read macht der Konzern Fortschritte bei der Entwicklung neuer Medikamente. Bis 2022 erwartet er 25 bis 30 Zulassungen, davon hätten bis zu 15 das Potenzial, Blockbuster-Medikamente mit Milliardenumsätzen zu werden. Pfizer hatte kürzlich angekündigt, sich neu aufzustellen und will künftig aus drei Teilen bestehen. Die Neuaufstellung soll dem Unternehmen dabei helfen, drohende Umsatzeinbußen beim Nervenschmerzmittel Lyrica zu mindern. Gegen Jahresende läuft der Patentschutz des zweitgrößten Umsatzbringers aus.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below