May 2, 2018 / 4:32 PM / 21 days ago

US-Gesundheitsminister - Trump will weitere Senkung von Arzneipreisen

Washington (Reuters) - US-Präsident Donald Trump dringt nach Worten von Gesundheitsminister Alex Azar verstärkt auf niedrigere Medikamentenpreise.

U.S. President Donald Trump arrives for a swearing-in ceremony for U.S. Secretary of State Mike Pompeo at the State Department in Washington, U.S., May 2, 2018. REUTERS/Jonathan Ernst

Sein Ministerium arbeite mit Trump an einer Lösung, sagte Azar am Mittwoch. Der Präsident fordere weitreichendere Absenkungen als im Haushaltsentwurf vorgesehen. Trump selbst hatte in der vergangenen Woche eine angekündigte Rede zum Thema auf einen nicht genannten Zeitpunkt “in naher Zukunft” verschoben.

Trump hat wiederholt die Pharmabranche wegen hoher Preise für Arzneien scharf angegriffen und ihr sogar Mord vorgeworfen. Analysten zufolge hat der Präsident aber nur begrenzte Einflussmöglichkeiten auf die Preisgestaltung der Firmen, ohne umfassende Gesetzesänderungen durchzusetzen. Dennoch setzt die von Trump ausgelöste Verunsicherung den Pharmawerten zu.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below