26. Oktober 2017 / 06:40 / vor einem Monat

Trump kritisiert Russland wegen Nordkorea-Konflikt

Washington (Reuters) - US-Präsident Donald Trump hat Russland vorgeworfen, den Kampf gegen eine atomare Bewaffnung Nordkoreas zu hintertreiben.

U.S. President Donald Trump listens during a briefing on hurricane Harvey recovery efforts in Dallas, Texas, U.S, October 25, 2017. REUTERS/Kevin Lamarque

“China hilft uns, aber Russland geht vielleicht in die andere Richtung”, sagte Trump am Mittwoch in einem Interview mit dem Sender Fox Business Network. Das schlechte Verhältnis zwischen beiden Staaten erschwere die Lösung des Nordkorea-Konflikts, sagte Trump weiter. “Hätten wir ein besseres Verhältnis, könnte die Lage um Nordkorea leichter gelöst werden.”

Das isolierte kommunistische Land hat mit einer Serie von Atom- und Raketentests international Besorgnis ausgelöst. Trump hatte dem Land daraufhin die “völlige Vernichtung” angedroht, wenn die USA von nordkoreanischen Atomwaffen bedroht würden. Er will auf seiner bevorstehenden Asienreise dafür werben, den Druck auf Nordkorea zu erhöhen, damit das international weitgehend isolierte Land sein Atom- und Raketenprogramm aufgibt.

Unsere Werte:Die Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below