July 18, 2018 / 7:41 AM / a month ago

Trump rudert zurück - Habe mich in Helsinki versprochen

Washington (Reuters) - Nach der Kritik an seinem Verhalten gegenüber Russlands Staatschef Wladimir Putin rudert US-Präsident Donald Trump nun doch zurück.

U.S. President Donald Trump speaks about his summit meeting in Finland with Russia's President Vladimir Putin at the start of a meeting with members of the U.S. Congress at the White House in Washington, July 17, 2018. REUTERS/Leah Millis TPX IMAGES OF THE DAY

Er habe sich bei der Pressekonferenz mit Putin falsch ausgedrückt, sagte Trump am Dienstag und damit mehr als 24 Stunden nach dem umstrittenen Auftritt in Helsinki. Er habe sagen wollen, dass er keinerlei Grund sehe, warum es nicht Russland gewesen sei, das sich in die US-Präsidentwahl eingemischt habe. Gesagt hatte er, er sehe keinerlei Grund, dass es Russland gewesen sei. Trumps Auftritt mit Putin war in den USA parteiübergreifend kritisiert worden. Vor allem, dass Trump ungeachtet der Erkenntnisse der US-Geheimdienste Russland von einer Einmischung in den US-Wahlkampf freisprach, sorgte für Entrüstung. Zunächst hatte sich Trump verteidigt und der Presse eine falsche Darstellung vorgeworfen.

Der Präsident erklärte seine umstrittenen Äußerungen später damit, dass er in dem entscheidenden Satz die Verneinung ausgelassen habe. Er habe “would” gesagt statt “wouldn’t”, erklärte Trump vor Journalisten im Weißen Haus. Er habe volles Vertrauen in die US-Geheimdienste und akzeptiere ihre Schlussfolgerung, dass Russland die Wahl beeinflusst habe. Allerdings bekräftigte er dennoch, dass Russlands Vorgehen das Wahlergebnis nicht beeinflusst habe. Trump hatte sich bei der Präsidentenwahl 2017 gegen Hillary Clinton durchgesetzt.

Nach der zum Teil scharfen Kritik in den USA hatte Trump zunächst auf Angriff geschaltet. Schon der Nato-Gipfel sei großartig gewesen und die Militärausgaben der Allianz würden deutlich aufgestockt - “nur meinetwegen”, schrieb er auf Twitter. Das Treffen mit Putin sei “sogar noch besser” gewesen. Leider habe das die Fake-News-Presse nicht so berichtet.

“GEDANKENLOS, GEFÄHRLICH UND SCHWACH”

Der republikanische Präsident des US-Abgeordnetenhauses, Paul Ryan, sagte, es sei klar, dass Russland sich in die Wahl eingemischt habe. “Russland teilt unsere Werte nicht.” Er sprach sich für weitere Sanktionen aus - wie auch der Fraktionschef der Demokraten im Senat, Charles Schumer. Er sprach zudem von einem beispiellosen Verhalten eines US-Präsidenten. Trump habe sich an die Seite Putins gegen die US-Justiz und -Geheimdienste gestellt. Das sei “gedankenlos, gefährlich und schwach”.

Der republikanische Senator Lindsey Graham bemängelte, Trump habe die Chance vertan, eine klare Warnung an Russland zu senden, solche Einmischungen zu unterlassen. Am Dienstag erklärte Trump, seine Regierung werde mit Nachdruck für einen Schutz der Kongresswahlen im November sorgen.

In Schutz genommen wurde der Präsident vom republikanischen Senator Rand Paul. Dieser sagte dem Sender CNN, im US-Geheimdienst gebe es viele voreingenommene Leute. Hier sei er mit Trump einer Meinung. Mit Spannung wird nun der Auftritt von Außenminister Mike Pompeo vor dem Kongress erwartet. Er soll sich nach Angaben des Außenausschuss-Vorsitzenden, Senator Bob Corker, kommende Woche zu Russland äußern.

In Berlin verwies die Bundesregierung auf die internationale Bedeutung des Gipfels. Außenminister Heiko Maas mahnte eine weitere Annäherung zwischen Trump und Putin an. “Wir können uns in Syrien, in der Ukraine, bei Rüstungskontrolle und Abrüstung keine Sprachlosigkeit zwischen Washington und Moskau leisten”, sagte Maas dem Redaktionsnetzwerk Deutschland. Trump hatte erklärt, die beiden größten Atommächte der Welt könnten sich nicht nur mit der Vergangenheit befassen. Sie müssten miteinander zurechtkommen. Es gehe um eine bessere Zukunft.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below