November 29, 2018 / 5:10 PM / 13 days ago

Trump sagt wegen Ukraine-Krise Treffen mit Putin ab

Morocco's Prince Moulay Hassan, Moroccan King Mohammed VI, U.S. President Donald Trump and his wife U.S. First Lady Melania Trump, German Chancellor Angela Merkel, French President Emmanuel Macron and his wife Brigitte Macron, Russian President Vladimir Putin and Australian Governor-General Peter Cosgrove attend a commemoration ceremony for Armistice Day, 100 years after the end of the First World War, at the Arc de Triomphe, in Paris, France, November 11, 2018. Ludovic Marin/Pool via REUTERS

Washington (Reuters) - US-Präsident Donald Trump hat das geplante Treffen mit seinem russischen Amtskollegen Wladimir Putin am Rande des G20-Treffens in Buenos Aires wegen der Ukraine-Krise abgesagt.

Trump twitterte am Donnerstag, weil Russland die festgesetzten ukrainischen Schiffe und Seeleute noch nicht freigelassen habe, habe er beschlossen, dass es das Beste für alle Beteiligten sei, wenn er das Treffen mit Putin absage.

Der zweitägige G20-Gipfel in der argentinischen Hauptstadt beginnt am Freitag. Themen zwischen Trump und Putin sollten nach Worten von Trumps Sicherheitsberater John Bolton unter anderem die Rüstungskontrolle, der Nahe Osten und die Ukraine sein. Trump schrieb nach seinem Aufbruch nach Buenos Aires, er freue sich auf einen sinnvollen Gipfel mit Putin, sobald die Situation gelöst sei.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below