Reuters logo
Wikileaks-Informant Manning will künftig eine Frau sein
22. August 2013 / 12:22 / in 4 Jahren

Wikileaks-Informant Manning will künftig eine Frau sein

Washington (Reuters) - Der zu 35 Jahren Haft verurteilte Wikileaks-Informant Bradley Manning hat erklärt, er fühle sich als Frau und wolle künftig Chelsea heißen.

U.S. soldier Bradley Manning is escorted into court to receive his sentence at Fort Meade in Maryland August 21, 2013. Manning, who was convicted of the biggest breach of classified data in the nation's history, will be told on Wednesday how much of his life will be spent in a military prison. REUTERS/Kevin Lamarque (UNITED STATES - Tags: POLITICS CRIME LAW MILITARY) - RTX12SAR

Eine entsprechende Erklärung Mannings wurde am Donnerstag im US-Fernsehsender NBC News verlesen. Sobald wie möglich werde er mit einer Hormon-Therapie beginnen. Sein Anwalt David Coombs sagte dem Sender zudem, er rechne mit einer Begnadigung seines Mandanten.

Bei der Verkündung des Strafmaßes hatte die Richterin am Mittwoch festgelegt, dass der heute 26-Jährige nach einem Drittel der Haftzeit eine Begnadigung beantragen darf. Richterin Denise Lind hatte den geständigen Auswerter von geheimen Informationen im Juli in 20 von 21 Anklagepunkten, darunter Geheimnisverrat und Diebstahl schuldig gesprochen. Sie sprach ihn jedoch vom Hauptvorwurf der Unterstützung des Feindes frei.

Unsere Werte:Die Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below