September 20, 2018 / 6:33 AM / 3 months ago

USA - Fast ein Viertel weniger Extremisten-Angriffe 2017

FILE PHOTO: Members of the public pay their respects on Westminster Bridge on the anniversary of the terror attack in London, Britain, March 22, 2018. REUTERS/Henry Nicholls/File Photo

Washington (Reuters) - Die Zahl der weltweiten Extremisten-Angriffe ist nach US-Angaben im vergangen Jahr um fast ein Viertel zurückgegangen.

Im Vergleich zu 2016 liege der Rückgang bei 23 Prozent, hieß es in dem am Donnerstag veröffentlichten jährlichen Anti-Terror-Bericht des US-Außenministeriums. Die Zahl der Toten sei um 27 Prozent gefallen. Der Rückgang sei insbesondere auf die Lage im Irak zurückzuführen, sagte der US-Koordinator für die Terror-Abwehr, Nathan Sales. Er warnte allerdings, dass Gruppen wie die Extremisten-Miliz Islamischer Staat (IS) und die Al-Kaida sich “widerstandsfähig, entschlossen und anpassungsfähig” gezeigt hätten.

In dem Bericht wird der Iran erneut als größter staatlicher Terror-Unterstützer bezeichnet. Die Revolutionären Garden, die Hesbollah im Libanon und schiitische Milizengruppen würden genutzt, um destabilisierende Aktivitäten und solche mit Terror-Bezug zu unternehmen. Die Regierung in Teheran hat derartige Vorwürfe zurückgewiesen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below