Reuters logo
Tesla kämpft mit erheblichen Produktionsengpässen bei neuem Model 3
3. Oktober 2017 / 08:28 / vor 14 Tagen

Tesla kämpft mit erheblichen Produktionsengpässen bei neuem Model 3

A Tesla charging station is seen in Salt Lake City, Utah, U.S. September 28, 2017. REUTERS/Lucy Nicholson - RC1773B8FB10

Detroit (Reuters) - Der Elektroautohersteller Tesla stößt bei der Produktion seines neuen Model 3 auf Hindernisse.

Im dritten Quartal seien lediglich 220 Fahrzeuge dieses Typs ausgeliefert und 260 gefertigt worden, teilte das in Palo Alto in Kalifornien beheimatete Unternehmen am Montag nach Börsenschluss mit. Es gebe Produktionsengpässe. So habe es länger als erwartet gedauert, die Systeme im Werk Fremont und im Batterie-Werk in Reno zu aktivieren. Tesla begann im Juli mit der Model-3-Fertigung. Anfang August zeigte sich Unternehmen noch zuversichtlich, im dritten Quartal mehr als 1500 Fahrzeuge herstellen zu können. Das Model 3 ist für den Massenmarkt gedacht. Es soll mit 35.000 Dollar halb so viel kosten wie das Model S.

Insgesamt lieferte Tesla im dritten Quartal mit 26.150 Fahrzeugen 4,5 Prozent mehr aus als im Vorjahreszeitraum. Darunter waren 14.065 Autos des Model S und 11.865 vom Typ Model X.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below