June 27, 2018 / 6:14 AM / 2 months ago

Trump - Untersuchung über Zölle auf EU-Autos endet bald

Washington (Reuters) - US-Präsident Donald Trump droht den EU-Autoherstellern indirekt mit baldigen Strafzöllen auf ihre Exporte in die Vereinigten Staaten.

U.S. President Donald Trump waves as he boards Air Force One departing from Joint Base Andrews in Maryland, U.S. June 25, 2018. REUTERS/Kevin Lamarque

“Wir beenden unsere Untersuchung über Zölle auf Autos aus der EU”, schrieb Trump am Dienstag auf Twitter. Diese habe die USA “schon seit langem in Form von Handelsbarrieren und Zöllen ausgenutzt ... Am Ende wird alles ausgeglichen - und es wird nicht lange dauern!” Importzölle auf ausländische Autos würden US-Konsumenten jährlich mit rund 45 Milliarden Dollar belasten, erklärte der Branchenverband Alliance of Automobile Manufacturers. Bei Zöllen von bis zu 25 Prozent entspreche dies im Schnitt 5800 Dollar, die für jedes Fahrzeug zusätzlich auf den Tisch gelegt werden müssten.

Trump drohte jüngst, dass die USA auf europäische Autos einen 20-prozentigen Einfuhrzoll erheben würden, sollte die EU ihre Handelsbarrieren nicht abbauen. Vor einem Monat hatte die US-Regierung eine Untersuchung angestoßen, ob die Autoimporte eine Bedrohung der nationalen Sicherheit darstellten. In dem Falle könnte sie Strafmaßnahmen verhängen. Trump hat mehrfach ausdrücklich deutsche Autobauer kritisiert.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below