April 11, 2019 / 5:43 AM / 4 months ago

Trump hält zusätzliches Militär an Grenze zu Mexiko für nötig

A Border Patrol helicopter flies on a newly built section of the U.S.-Mexico border fence at Sunland Park, U.S. opposite the Mexican border city of Ciudad Juarez, Mexico, in this picture taken from the Mexico side of the U.S.-Mexico border April 10, 2019. REUTERS/Jose Luis Gonzalez

San Antonio (Reuters) - US-Präsident Donald Trump hält eine Verstärkung des Militärs an der Grenze zu Mexiko für nötig.

Zu der Einschätzung gelangte er am Mittwoch während einer Spendenveranstaltung zugunsten seiner Partei im texanischen San Antonio. Teilnehmer schilderten ihm ihre Erfahrungen mit Migranten. “Ich werde mehr Militär aufbieten müssen”, sagte er anschließend. Die Lage sei sehr gefährlich. Häuser würden “überfallen”. Außerdem kämen viele Migranten auf ihrer Reise ums Leben. “Viele, viele Tote.”

Trump verfolgt eine striktere Einwanderungspolitik. Dazu zählt auch der von ihm versprochene Bau einer Mauer an der Grenze zu Mexiko. Um diese finanzieren zu können, rief er kürzlich einen nationalen Notstand aus.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below