Reuters logo
Trump will Flüchtlings-Obergrenze von 45.000
27. September 2017 / 05:13 / vor 22 Tagen

Trump will Flüchtlings-Obergrenze von 45.000

Washington (Reuters) - US-Präsident will die Flüchtlings-Obergrenze im kommenden Jahr auf 45.000 festlegen, den niedrigsten Wert seit Einführung eines Gesetzes zur Aufnahme von Flüchtlingen im Jahr 1980.

Aid agency Oxfam, invites refugees from Somalia, Vietnam and Syria to spend the weekend at U.S. President Donald Trump's childhood home in Queens, New York as leaders gather for the U.N. General Assembly in New York, U.S., in this handout photo obtained by Reuters, September 18, 2017. Chris Gregory/Oxfam/Handout via REUTERS ATTENTION EDITORS - THIS IMAGE WAS PROVIDED BY A THIRD PARTY. MANDATORY CREDIT - RC1A3F0F2530

Die Regierung legte dem Kongress am Mittwoch einen entsprechenden Vorschlag vor. Darin ist vorgesehen, maximal 19.000 Flüchtlinge aus Afrika, 5000 aus Ost-Asien, 2000 aus Europa und Zentralasien, 1500 aus Lateinamerika und der Karibik sowie 17.500 aus Nahost und Südasien aufzunehmen.

Bisher war die Höchstzahl für die Aufnahme von Flüchtlingen in den USA nie niedriger als 67.000, zuletzt lag die Zahl bei 70.000 bis 80.000.

Unsere Werte:Die Thomson Reuters Trust Principles
0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below