November 2, 2018 / 9:16 AM / 12 days ago

Trump warnt Migranten vor Gewaltakten gegen US-Soldaten

Migrants, part of a caravan of thousands traveling from Central America en route to the United States, walk along the highway to Matias Romero from Juchitan, Mexico, November 1, 2018. REUTERS/Hannah McKay

Washington (Reuters) - US-Präsident Donald Trump hat Migranten an der Grenze zu Mexiko vor Gewaltakten gegen US-Soldaten gewarnt.

Die Soldaten würden sich zur Wehr setzen und Steinwürfe wie Schusswaffen betrachten, sagte Trump am Donnerstag.

Ein Sprecher des Verteidigungsministeriums lehnte eine Aussage dazu ab, wie die US-Truppen an der Grenze reagieren könnten. Die Soldaten hätten immer das Recht auf Selbstverteidigung, sagte er lediglich.

Seit Mitte Oktober ist eine Gruppe von schätzungsweise 3500 Migranten von Honduras aus auf dem Weg in die USA. Derzeit befindet sie sich im südlichen Mexiko. Jüngst sagte Trump, er könne bis zu 15.000 Soldaten an die Grenze zu Mexiko zu schicken, um diese Menschen aufzuhalten. Seine harte Reaktion ist ein großes Thema vor den Kongresswahlen am Dienstag. Die oppositionellen Demokraten werfen dem Präsidenten vor, die Furcht vor illegaler Immigration zu schüren, um seinen Republikanern zu Stimmengewinnen zu verhelfen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below