April 11, 2018 / 5:29 AM / in 4 months

Ranghohe US-Senatoren stellen sich hinter Sonderermittler Mueller

Washington (Reuters) - Nach der erneuten Kritik von US-Präsident Donald Trump an der Arbeit von Robert Mueller haben sich hochrangige Senatoren beider Parteien hinter den Russland-Sonderermittler gestellt.

Former Trump campaign manager Paul Manafort departs after a motions hearing in his indictment by special counsel Robert Mueller at U.S. District Court in Washington, U.S., April 4, 2018. REUTERS/Joshua Roberts

Der Mehrheitsführer von Trumps Republikanern, Mitch McConnell, sagte am Dienstag, Mueller solle seine Arbeit zu Ende bringen dürfen. Ein besonderes Gesetz, um Mueller zu schützen, sei nicht notwendig: “Ich glaube nicht, dass er von seinen Aufgaben entbunden wird.” McConnells demokratischer Gegenspieler im Senat, der Minderheitsführer Chuck Schumer, machte sich dagegen für ein Gesetz stark. Dies sei notwendig, um eine Verfassungskrise zu verhindern.

Trump hatte zuvor harsch auf die Nachricht reagiert, dass die Büros und die Wohnung seines persönlichen Anwalts Michael Cohen von der Bundespolizei FBI durchsucht worden seien. Der Vorgang soll zum Teil auf Mueller zurückgehen. Auf die Frage, ob er den Ermittler feuern werde, sagte der Präsident: “Wir werden sehen, was passiert.” Trump kann Mueller nicht direkt entlassen. Er kann aber den Leiter der Ermittlungen anweisen, diese einzustellen. Dagegen sagte die Sprecherin des US-Präsidialsamts, Sarah Sanders, am Dienstag, Trump sei der Ansicht, er könne Mueller selbst entlassen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below