for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Weltnachrichten

Trump gibt Notfallgenehmigung für Plasmatherapie bekannt

FILE PHOTO: U.S. President Donald Trump arrives to speak in Arlington, Virginia, U.S., August 21, 2020. REUTERS/Tom Brenner/File Photo

Washington/New York (Reuters) - Am Vorabend des Parteitags des Republikaner gibt US-Präsident Donald Trump die Notfallgenehmigung der US-Behörde für Lebens- und Arzneimittel (FDA) für eine neue Coronavirus-Behandlungsmethode bekannt.

“Heute freue ich mich, eine wirklich historische Ankündigung in unserem Kampf gegen das China-Virus zu machen, die unzählige Leben retten wird,” sagte Trump auf einer kurzen Pressekonferenz im Weißen Haus am Sonntag. “Das ist es, wonach ich schon lange gesucht habe.” Die Methode basiert auf dem Blutplasma Genesener (Rekonvaleszenzplasma), das Antikörper enthält, die den Corona-Erreger ausbremsen können.

Die FDA begründete ihre Entscheidung mit frühen Hinweisen darauf, dass Blutplasma die Mortalität senken und die Gesundheit von Patienten verbessern kann. “Es hat sich herausgestellt, dass das Produkt sicher ist, wir sind damit zufrieden, und sehen keinerlei Sicherheitsrisiken”, sagte Peter Marks, Leiter des biologischen Forschungszentrums CBER innerhalb der FDA.

Tags zuvor hatte Trump die Behörde beschuldigt, die Einführung von Impfstoffen und Therapeutika aus politischen Gründen zu behindern. “Offensichtlich hoffen sie, die Lösung bis nach dem 3. November zurückzuhalten. Sie müssen schnell handeln und Leben retten”, schrieb er an den Leiter der FDA gewandt auf Twitter.

Das Weiße Haus lehnte es ab, zu einem separaten Bericht der Zeitung “Financial Times” Stellung zu nehmen, wonach die Regierung erwäge, die Zulassung des experimentellen Covid-19-Impfstoffs von AstraZeneca und der Universität Oxford für den Einsatz in den USA vor den Präsidentschaftswahlen am 3. November zu beschleunigen. Trump ist bestrebt, seine Umfragewerte während des republikanischen Konvents in dieser Woche zu steigern. Jüngsten Umfrageergebnissen zufolge liegt er deutlich hinter dem demokratischen Präsidentschaftskandidaten Joe Biden. Fortschritte bei Behandlungsmethoden oder ein wirksamer Impfstoff im Kampf gegen das Virus würden seine Wiederwahlchancen verbessern. Laut einer Zählung der Nachrichtenagentur Reuters sind die USA mit mehr als 5,68 Millionen Coronavirus-Fällen und über 176.000 Todesfällen das von der Pandemie weiterhin am stärksten betroffene Land.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up