March 12, 2018 / 6:00 AM / 6 months ago

Trump schwächt Vorstoß für schärfere Waffengesetze ab

Washington (Reuters) - US-Präsident Donald Trump rudert bei seinem Vorstoß zur Verschärfung der Waffengesetze zurück.

Assault rifles are displayed during the NRA Annual Meeting & Exhibits in Phoenix, Arizona May 15, 2009. REUTERS/Joshua Lott

Trump sei für eine pragmatische Herangehensweise, sagten hochrangige Regierungsvertreter am Sonntag vor Journalisten im Weißen Haus. Der Präsident unterstütze einen im Kongress vorliegenden Gesetzentwurf, der den Ausbau einer Datenbank vorsehe, in der Menschen erfasst sind, die keine Waffen kaufen dürfen.

Vor gut zwei Wochen hatte Trump als Reaktion auf das Massaker an einer Schule in Florida mit 17 Toten den Kongress noch zu einem umfassenderen Gesetz aufgefordert. Dieses sollte unter anderem eine Erhöhung der Altersgrenze für den Kauf bestimmter Waffen von 18 auf 21 Jahre vorsehen, so der Präsident damals. Vielen von Trumps Republikanern ging das zu weit. Nun sollen das Mindestalter und andere Punkte nach Angaben der Regierungsvertreter zunächst von einer Kommission unter Leitung von Bildungsministerin Betsy DeVos geprüft werden.

Das Massaker in Florida am 14. Februar hat die Debatte über schärfere Waffengesetze angeheizt. Am 24. März planen Überlebende des Angriffs einen Protestmarsch in Washington.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below