March 9, 2020 / 2:11 PM / a month ago

US-Hedgefonds bauen Macht bei Twitter aus

An employee counts U.S. dollar bills at a money exchange office in central Cairo, Egypt, March 20, 2019. REUTERS/Mohamed Abd El Ghany

San Francisco (Reuters) - Die beiden aktivistischen US-Hedgefonds Silver Lake und Elliott erhalten mehr Gewicht bei Twitter.

Am Montag gab der Kurznachrichtendienst bekannt, Silver Lake werde rund eine Milliarde Dollar in das Unternehmen investieren. Das Geld soll genutzt werden, um ein zwei Milliarden Dollar schweres Aktienrückkaufprogramm mitzufinanzieren. Zudem erhalten beide Hedgefonds einen Sitz im Verwaltungsrat. Elliott besitzt inzwischen rund vier Prozent der Twitter-Aktien.

Twitter-Chef Jack Dorsey blickt auf turbulente Wochen zurück, in denen Rufe nach seinem Rücktritt immer lauter wurden. Nun gab der Konzern bekannt, er wolle seine Führungsstruktur genauer unter die Lupe nehmen und bis Jahresende einen Plan für die Nachfolge ausarbeiten. Der 43-jährige Dorsey hat Twitter mitgegründet, hält aber nur rund zwei Prozent der Aktien. Für Kritik sorgte immer wieder, dass er neben Twitter auch den Online-Bezahldienst Square führt. Schlagzeilen machte auch seine Ankündigung, möglicherweise vorübergehend nach Afrika zu ziehen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below