July 23, 2020 / 12:14 PM / in 11 days

Twitter verbucht Verlust, gewinnt aber in der Coronakrise mehr Nutzer

The Twitter logo is displayed on a screen on the floor of the New York Stock Exchange (NYSE) in New York City, U.S., September 28, 2016. REUTERS/Brendan McDermid/File Photo

San Francisco (Reuters) - Gesunkene Werbeeinnahmen infolge der Corona-Krise haben dem Kurznachrichtendienst Twitter Inc im zweiten Quartal einen Verlust eingebrockt.

Bei einem Umsatzrückgang um 19 Prozent auf 683 Millionen Dollar fiel bereinigt ein Minus von 127 Millionen Dollar an, teilte der Konzern am Donnerstag mit. Vor einem Jahr stand ein Gewinn von 37 Millionen Dollar in den Büchern. Nach Steuern lag das Minus wegen steuerlichen Sondereffekten im Zusammenhang mit Aktivitäten in Irland bei 1,2 (Vorjahr: plus 1,1) Milliarden Dollar. Derweil schnellte die Zahl der aktiven Nutzer pro Tag um 34 Prozent auf 186 Millionen in die Höhe - der höchste Zuwachs in einem Quartal. Analysten hatten hier mit einem etwas knapperen Anstieg auf 176 Millionen gerechnet.

Vorstandschef Jack Dorsey erklärte, wegen der jüngsten Hacker-Angriffe habe Twitter rasch Gegenmaßnahmen ergriffen arbeite dabei mit den Behörden zusammen. Insgesamt waren 130 Accounts betroffen. Darunter befanden sich Prominente wie etwa US-Präsidentschaftskandidat Joe Biden, Ex-Präsident Barack Obama, Tesla-Chef Elon Musk, Microsoft-Gründer Bill Gates, Amazon-Chef Jeff Bezos und Rapper Kanye West, aber auch Firmen-Konten etwa von Apple und Uber.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below