January 3, 2008 / 6:24 AM / 12 years ago

Bundesstaaten verklagen US-Umweltministerium wegen Autoabgasen

Washington (Reuters) - Sechzehn US-Bundesstaaten haben das Umweltministerium EPA in Washington wegen eines Verbotes eigener Grenzwerte für Auto-Emissionen verklagt.

Der Staatsanwalt von Kalifornien erklärte am Mittwoch, die EPA habe seinem Bundesstaat widerrechtlich untersagt, strengere Richtlinien zu erlassen. Ein Sprecher des Ministeriums sagte dagegen, ein kürzlich verabschiedetes Bundesgesetz sei als landesweit einheitliche Regelung der bessere Weg, um den Ausstoß von Treibhausgasen zu begrenzen. Umweltschützer haben sich hinter die Forderung der Bundesstaaten gestellt, die Autoindustrie lehnt sie vehement ab.

Der Kongress in Washington hat ein Gesetz verabschiedet, nach dem Autos bis 2020 einen Durchschnittsverbrauch von höchsten 35 Meilen pro Gallone (etwa 6,7 Liter je 100 Kilometer) haben dürfen. Kalifornien will dagegen bis 2016 einen Verbrauch von 40 Meilen pro Gallone (5,9 Liter je 100 Kilometer) vorschreiben.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below