for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Weltnachrichten

UN - Schüsse von US-Polizist auf Blake waren "exzessive Gewalt"

People attend an evening vigil at a park near Lake Michigan following the police shooting of Jacob Blake, a Black man, in Kenosha, Wisconsin, U.S., August 27, 2020. REUTERS/Stephen Maturen

Genf (Reuters) - Die Vereinten Nationen haben die Schüsse eines US-Polizisten auf den Afroamerikaner Jacob Blake als “exzessive Gewalt” kritisiert.

Nach den bislang bekannten und verfügbaren Video-Aufnahmen zu urteilen, sei das Vorgehen sehr wahrscheinlich auch diskriminierend gewesen, sagte Rupert Colville vom UN-Menschenrechtsbüro am Freitag in Genf. Dies entspreche nicht den internationalen Standards. Am Sonntag hatte ein Polizist in Kenosha im US-Bundesstaat Wisconsin dem 29-jährigen Familienvater mehrfach aus nächster Distanz in den Rücken geschossen.

Ein im Internet veröffentlichtes Video zeigt, wie Blake auf ein Auto zugeht. Ihm folgen zwei Polizisten, von denen einer auf ihn schießt, als er die Autotür öffnet. Blake ist nach Aussage seiner Familie zumindest vorübergehend gelähmt.

Der erneute Fall von Polizeigewalt gegen einen Afroamerikaner hat abermals Massenproteste ausgelöst, die zum Teil in Gewalt umschlugen. Rund 150 Nationalgardisten wurden deshalb nach Kenosha geschickt.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up