for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Weltnachrichten

Trump stockt Budget für Lebensmittelprogramm um eine Milliarde Dollar auf

President Donald Trump speaks during the first day of the Republican National Convention, in Charlotte, North Carolina, U.S., August 24, 2020. Chris Carlson/Pool via REUTERS

MILLS RIVER (Reuters) - US-Präsident Donald Trump will von der Coronakrise betroffene Landwirte und Familien weiter unterstützen.

“Heute bin ich stolz bekanntzugeben, dass wir eine weitere Milliarde Dollar zur Finanzierung des ‘Farmers to Families Food Box’-Programms bereitstellen werden”, sagte Trump während eines Besuchs in einer Lebensmittelverpackungsanlage in North Carolina am Montag. Das Programm soll Landwirten helfen, die normalerweise für Restaurants produzieren, aber infolge der Corona-Beschränkungen ihre Abnehmer wie beispielweise Restaurants verloren haben. Die Lebensmittelpakete direkt vom Bauern gehen an Familien, die durch die Virus-Pandemie finanziell hart getroffen sind oder arbeitslos wurden.

Das Programm wurde von Lebensmittelbanken, Analysten und einigen US-Senatoren kritisiert, denen zufolge Aufträge häufig an unerfahrene Anbieter vergeben wurden, die nicht in der Lage waren, die Lebensmittel zu beschaffen oder rechtzeitig zu liefern. Das Weiße Haus erklärte, dass im Rahmen des Programms bereits mehr als 70 Millionen Nahrungs-Kisten an Tafeln und gemeinnützige Organisationen geliefert wurden.

Die US-Landwirtschaft, die in den vergangenen Jahren bereits unter extremen Wetterbedingungen, sinkenden Rohstoffpreisen und dem Handelskonflikt zwischen den USA und China zu leiden hatte, erlebt nun mit der Virus-Pandemie die nächste Krise. Der sogenannte “Farm Belt”, also die ländlichen Bundesstaaten, gehörten bislang zu den treusten Wählern des Republikaners Trump und können für seine Wiederwahl im November entscheidend sein.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up