for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Wirtschaftsnachrichten

Mnuchin lehnt Corona-Hilfspaket in Höhe von 2,2 Billionen Dollar ab

U.S. Treasury Secretary Steven Mnuchin testifies during a Senate's Committee on Banking, Housing, and Urban Affairs hearing examining the quarterly CARES Act report to Congress, in Washington, DC, U.S., September 24, 2020. Drew Angerer/Pool via REUTERS

Washington (Reuters) - Im Ringen um ein weiteres milliardenschweres US-Hilfspaket gegen die wirtschaftlichen Folgen der Coronavirus-Pandemie ist weiterhin keine Einigung in Sicht.

Die Regierung werde den Vorschlag der Demokraten nicht akzeptieren, sagte Finanzminister Steven Mnuchin am Mittwoch in einem Interview mit dem Sender Fox Business Network. “Wir werden keinen 2,2-Billionen-Dollar-Deal machen.” Auf die Frage, ob ein Kompromiss von 1,5 Billionen Dollar akzeptabel sei, antwortete er: “Es liegt in diesem Bereich.”

Muchin hatte zuvor nach einem Treffen mit der Präsidentin des Repräsentantenhaus, Nancy Pelosi, erklärt, es seien zwar viele Fortschritte erzielt worden. Eine Einigung gebe es jedoch nicht. Die Abstimmung war für Mittwochabend (Ortszeit) angesetzt, sei aber um einen Tag verschoben, “damit ein Abkommen zustande kommt”, sagte ein demokratischer Berater unter Wahrung der Anonymität.

Strittig ist unter anderem das Volumen des Pakets. Die Verhandlungen finden vor dem Hintergrund des Wahlkampfs statt. Am 3. November werden neben dem Präsidenten auch das ganze Repräsentantenhaus und ein Drittel des Senats neu gewählt.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up