for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Wirtschaftsnachrichten

Pelosi - Keine Einigung über neuen Corona-Hilfsfond in Sicht

Speaker of the House Nancy Pelosi walks through the U.S. Capitol as the House of Representatives meets on Saturday to vote on the "Delivering for America Act" legislation, prohibiting changes to the United States Postal Service (USPS), in Washington, U.S. August 22, 2020. REUTERS/Erin Scott

Washington (Reuters) - Im Ringen um ein neues Corona-Hilfspaket in den USA stecken die Verhandlungen weiter fest.

Die Sprecherin des US-Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi, sieht nach einem Telefonat Finanzminister Steven Mnuchin “gravierende Meinungsverschiedenheiten” zwischen den Demokraten und der republikanischen Regierung in Washington hinsichtlich neuer Staatshilfen. “Leider hat dieser Anruf deutlich gemacht, dass Demokraten und das Weiße Haus weiterhin ernste Differenzen haben, wenn es darum geht, wie ernst die Situation der arbeitenden Familien in Amerika ist”, sagte Pelosi am Dienstag.

Insbesondere über die Ausgestaltung eines landesweiten Arbeitslosengeldes zur Abfederung der Jobmisere in der Corona-Krise liegen die beiden Lager über Kreuz. Die Demokraten fordern eine Aufstockung des Hilfsfonds von einer auf 2,2 Billionen Dollar. US-Präsident Donald Trump hatte sich bereiterklärt, das Volumen um 300 Milliarden zu erhöhen.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up