for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Wirtschaftsnachrichten

Trump signalisiert Entgegenkommen im Streit um Corona-Hilfspaket

U.S. President Donald Trump holds a campaign rally at Des Moines International Airport in Des Moines, Iowa, U.S., October 14, 2020. REUTERS/Carlos Barria

Washington (Reuters) - Im Streit um weitere US-Konjunkturhilfen zur Bewältigung der Corona-Krise signalisiert Präsident Donald Trump Bereitschaft, sich zu bewegen.

Er hätte nichts dagegen, den Demokraten auch ein höheres Volumen vorzuschlagen als die bislang angebotenen 1,8 Billionen Dollar, sagte Trump am Donnerstag dem Sender Fox Business Network. Eine konkrete Summe nannte er aber nicht. Die Demokraten fordern ein 2,2 Billionen Dollar schweres Hilfspaket. Trumps Republikaner halten das für zu hoch. Sie haben angekündigt, kommende Woche im Senat über ein abgespecktes 500-Milliarden-Dollar-Paket abstimmen zu lassen. Entsprechend festgefahren wirkten die Verhandlungen zwischen Republikanern, Demokraten und dem Weißen Haus zuletzt.

Trumps sagte gleichwohl, er erwarte, dass seine Partei einem größeren Paket zustimmen werde. Es bestehe durchaus eine Chance, dass noch vor der Präsidentenwahl am 3. November eine Einigung gelinge. Trumps Finanzminister Steven Mnuchin hatte das kurz zuvor noch als schwierig bezeichnet, gleichzeitig aber betont, dass er und Trump entschlossen seien, auf ein Abkommen mit den Demokraten hinzuarbeiten.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up