for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Weltnachrichten

Zahl der Virus-Toten in den USA übersteigt Marke von 200.000

One of 20,000 flags representing the 200,000 lives lost in the United States in the coronavirus disease (COVID-19) pandemic are placed on the National Mall in Washington, U.S., September 22, 2020. REUTERS/Joshua Roberts

Washington (Reuters) - Die Zahl der Virus-Toten in den USA hat einer Zählung der Nachrichtenagentur Reuters zufolge am Dienstag die Marke von 200.000 übersprungen.

Derzeit kommen den Zählungen zufolge etwa 800 Verstorbene pro Tag hinzu. Damit sind die USA gemessen an den offiziellen Daten anderer Länder das weltweit am stärksten betroffene Land. Die Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten US-Bürger stieg zuletzt um rund 44.000 auf 6,87 Millionen.

Viele Beobachter hatten zu Beginn der Pandemie vorausgesagt, dass die Zahl von 200.000 Toten in den USA wohl nicht überschritten werden wird. US-Präsident Donald Trump hatte Mitte April erklärt, in seinem Land werde es maximal 65.000 Covid-19-Tote geben, Anfang Mai hatte er dann von maximal 100.000 gesprochen. Wiederholt hatte er pessimistischere Szenarien seiner Berater in Frage gestellt. Vor wenigen Tagen hatte Trump erklärt, er habe in der Virus-Krise als Präsident einen “phänomenalen Job” gemacht.

Die Universität Washington hatte Anfang September eine Prognose vorgestellt, wonach die Zahl der Virus-Toten in den USA bis zum Jahresende auf 410.000 ansteigen könnte.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up