January 23, 2019 / 4:21 PM / in 6 months

Trump-Berater schließt US-Nullwachstum wegen "Shutdown" nicht aus

FILE PHOTO: White House Council of Economic Advisers Chairman Kevin Hassett addresses reporters during the daily briefing at the White House in Washington, U.S. February 22, 2018. REUTERS/Jonathan Ernst/File Photo

Washington (Reuters) - Ein ranghoher Wirtschaftsberater von US-Präsident Donald Trump schließt ein Nullwachstum der US-Wirtschaft angesichts des anhaltenden “Government Shutdown” nicht aus.

Wenn die seit einem Monat währende Haushaltsblockade das gesamte Quartal anhalte, könne es in den ersten drei Monaten des Jahres zu einer Stagnation kommen, sagte Kevin Hassett dem Sender CNN am Mittwoch. Auf das Gesamtjahr gesehen bleibe die Wirtschaft aber stark. Es werde weiter mit einem Wachstum von drei Prozent gerechnet. Zudem bestehe kein Risiko, dass das Kreditrating der USA heruntergestuft werde.

Wegen des Haushaltsstreits können große Teile der US-Bundesregierung nicht mehr arbeiten. Einen so langen “Shutdown” gab es noch nie. Grund dafür ist, dass sich Trump mit den oppositionellen Demokraten nicht auf einen Haushalt einigen kann. Der Republikaner beharrt auf Milliarden für eine von ihm geplante Mauer an der Grenze zu Mexiko, was die Demokraten strikt ablehnen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below