February 28, 2018 / 3:00 PM / 7 months ago

US-Sporthauskette schränkt Waffenverkäufe ein - "Politik muss mehr tun"

Washington (Reuters) - Nach dem Schul-Massaker in Florida streicht die US-Warenhauskette Dick’s Sporting Goods Sturmgewehre und ähnliche Waffen aus ihrem Sortiment.

Students from Marjory Stoneman Douglas High School and those supporting them react as they watch the Florida House of Representatives vote down a procedural move to take a bill banning assault weapons out of committee and bring it to the floor for a vote on February 20, 2018 in Tallahassee, Florida, U.S. following last week's mass shooting on their campus. REUTERS/Colin Hackley TPX IMAGES OF THE DAY

Auch Magazine mit hoher Kapazität würden nicht mehr angeboten, sagte Konzernchef Ed Stack am Mittwoch dem Sender ABC News. “Wir nehmen diese Waffen dauerhaft aus all unseren Geschäften.” Waffen würden zudem nur noch an Kunden verkauft, die 21 Jahre oder älter seien. In vielen Bundesstaaten liegt das Mindestalter zum Erwerb bestimmter Waffen darunter. Die bislang geltenden Vorschriften reichten nicht aus, um zu verhindern, dass auch Leute Waffen kaufen könnten, die potenziell bedrohlich seien, sagte Stack. Daher habe sich das Unternehmen, das in fast den ganzen USA Filialen hat, entschlossen, selbst zu handeln und den Verkauf einzuschränken. Gleichzeitig forderte Stack den Kongress auf, umfassendere Vorschriften zu erlassen.

Am 14. Februar waren an der Marjory Stoneman Douglas High School in Parkland/Florida 17 Menschen erschossen worden. Als Tatverdächtiger wurde ein 19-Jähriger festgenommen. Er soll mit einem Sturmgewehr, das er mit 18 Jahren legal gekauft haben soll, das Feuer eröffnet haben. Das Massaker schürte Forderungen nach einer Verschärfung der Waffengesetze. Mehrere Unternehmen gingen anschließend auf Distanz zur US-Waffenlobby. Auch der öffentliche Handlungsdruck auf die Politiker wuchs, insbesondere die Republikaner und Präsident Donald Trump.

Am Mittwoch nahm die Douglas High School den Unterricht wieder auf. Der Gebäudekomplex, in dem die meisten Menschen getötet wurden, blieb allerdings geschlossen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below