for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Weltnachrichten

Edison Research - Biden gewinnt auch in Arizona

FILE PHOTO: U.S. President-elect Joe Biden smiles as he speaks about health care and the Affordable Care Act (Obamacare) at the theater serving as his transition headquarters in Wilmington, Delaware, U.S., November 10, 2020. REUTERS/Jonathan Ernst

Washington/Wilmington (Reuters) - Der designierte US-Präsident Joe Biden hat dem Datenanbieter Edison Research zufolge auch die Wahl im hart umkämpften Bundesstaat Arizona gewonnen.

Der Edison-Hochrechnung vom Donnerstagabend zufolge sichert sich der demokratische Politiker damit elf weitere Wahlleute und baut seinen Vorsprung vor dem republikanischen Amtsinhaber Donald Trump aus. Er kommt so auf 290 Stimmen in dem Wahlkollegium, das den neuen Präsidenten kürt und liegt noch deutlicher über der für einen Sieg nötigen Mehrheit von mindestens 270 Stimmen. Auch bei der landesweiten Gesamtzahl der Stimmen liegt Biden mit einem Vorsprung von mehr als 5,2 Millionen Stimmen deutlich vorne.

Trump hat Bidens Sieg bei der Präsidentschaftswahl vom 3. November bislang nicht anerkannt und erhebt den Vorwurf des Wahlbetrugs. Sein Wahlkampfteam reichte in diversen Bundesstaaten Klagen gegen das Ergebnis der Abstimmung ein. Experten zufolge haben diese aber kaum Aussicht auf Erfolg. Mehrere Behörden teilten am Donnerstag mit, dass sie keine größeren Unregelmäßigkeiten festgestellt haben. Es gebe keinerlei Beweise, dass die Wahl in irgendeiner Weise manipuliert worden sei. Es sind noch nicht alle Bundesstaaten ausgezählt und in Georgia steht wegen des knappen Ausgangs eine Neuauszählung per Hand an.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up