for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Weltnachrichten

IWF hofft auf weniger Vetos der US-Regierung - Biden dürfte anderen Kurs fahren

FILE PHOTO: FILE PHOTO: The International Monetary Fund logo is seen during the IMF/World Bank spring meetings in Washington, U.S., April 21, 2017. REUTERS/Yuri Gripas/File Photo

Washington (Reuters) - Für den Internationalen Währungsfonds (IWF) könnte die Wahl von Joe Biden zum nächsten US-Präsidenten vieles leichter machen.

Mehrere Insider sagten der Nachrichtenagentur Reuters, Bidens Offenheit für internationale Lösungsansätze und sein Versprechen zum Wiedereintritt in das Pariser Klimaschutzabkommen sollten besser zu den Zielen des IWF passen. Einige Mitgliedsländer hofften sogar, dass Biden erwägen könnte, den Währungsfonds mit mehr finanziellen Ressourcen auszustatten, so ein IWF-Kenner.

Die USA sind der wichtigste Akteur innerhalb des IWF. Die noch amtierende Regierung von Präsident Donald Trump hat bei vielen Initiativen ihr Veto eingelegt. So wurden die Finanzmittel des IWF zuletzt 2009 aufgestockt - nach der weltweiten Finanzkrise, als der Demokrat Biden Vize-Präsident unter Barack Obama war. Eine Aufstockung dürfte mit einem größeren Einfluss Chinas und anderer Schwellenländer einhergehen, die in den vergangenen Jahren wirtschaftlich immer wichtiger geworden sind. Gerade das wollte Trump stets verhindern, der China seit Jahren mit Strafzöllen überzieht.

Ein IWF-Sprecher sagte, IWF-Chefin Kristalina Georgiewa habe Biden und der designierten Vize-Präsidentin Kamala Harris diese Woche persönlich Briefe geschickt. Georgiewa betont momentan in fast jeder Rede, dass die Weltwirtschaft nachhaltiger werden müsse. Am Donnerstag dürfte sie diese Botschaft bei einer Rede in Paris wiederholen. Die Trump-Regierung hat in den vergangenen Jahren immer wieder gemeinsame Formulierungen der G20-Gruppe der führenden Industrie- und Schwellenländer zum Klimawandel blockiert.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up