September 13, 2019 / 6:09 AM / 4 days ago

Schlagabtausch bei Fernsehdebatte von US-Demokraten

Democratic U.S. presidential candidates Senator Amy Klobuchar, Senator Cory Booker, South Bend Mayor Pete Buttigieg, Senator Bernie Sanders, former Vice President Joe Biden, Senator Elizabeth Warren, Senator Kamala Harris, entrepreneur Andrew Yang, former Rep. Beto O'Rourke and former Housing Secretary Julian Castro pose before the start at the 2020 Democratic U.S. presidential debate in Houston, Texas, U.S. September 12, 2019. REUTERS/Jonathan Bachman

Houston (Reuters) - Im Vorwahlkampf der US-Demokraten haben sich die zehn aussichtsreichsten Kandidaten bei einer Fernsehdebatte einen Schlagabtausch geliefert.

Zu den Hauptthemen gehörte das Gesundheitswesen. Dabei geriet der frühere Vizepräsident Joe Biden mit US-Senatorin Elizabeth Warren sowie ihrem Kollegen Bernie Sanders aneinander. Biden stellte sich hinter die Gesundheitsreform von Barack Obama. Warren und Sanders geht diese dagegen nicht weit genug.

In den USA finden im November 2020 Präsidentschafts- und Kongresswahlen statt. Dabei darf der republikanische Amtsinhaber Donald Trump ein weiteres Mal antreten. Bei den Demokraten hatten sich zunächst mehr als 20 Bewerber gemeldet, einige sprangen in der Zwischenzeit ab. Für die Debatte hatten sich zehn Bewerber qualifiziert. Die Vorwahlen der Demokraten beginnen im Februar im Bundesstaat Iowa.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below