for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Unternehmensnachrichten

Blatt - Facebook prüft "Not-Aus" gegen Falschinformationen nach US-Wahl

FILE PHOTO: A 3D-printed Facebook logo is seen placed on a keyboard in this illustration taken March 25, 2020. REUTERS/Dado Ruvic/Illustration/File Photo

Bangalore (Reuters) - Facebook prüft einer Zeitung zufolge Maßnahmen gegen eine mögliche Verbreitung von Falschinformationen nach der US-Wahl.

Zu den besprochenen Szenarien gehöre eine etwaige unwahre Behauptung von Amtsinhaber Donald Trump auf dem sozialen Netzwerk, er habe eine weitere Amtszeit gewonnen, berichtete here die "New York Times" am Freitag unter Berufung auf Insider. Auch sei die Möglichkeit durchgespielt worden, dass Trump fälschlicherweise erkläre, es seien Briefwahlzettel verloren gegangen, hieß es weiter unter Berufung auf mit den Plänen vertraute Personen. Als eine Gegenmaßnahme diskutierten der Chef des US-Konzerns Mark Zuckerberg und führende Manager einen "Not-Aus-Schalter", um nach der Abstimmung Wahlspots zu blockieren. Eine Stellungnahme von Facebook lag zunächst nicht vor.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up