for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Weltnachrichten

"Sandy"-Schäden in zweistelliger Milliardenhöhe erwartet

New York (Reuters) - Der Wirbelsturm “Sandy” dürfte für die Versicherungsindustrie nach Experten-Einschätzung zu relativ hohen, aber bewältigbaren Kosten führen.

Die auf Risikoabschätzung spezialisierte Firma Eqecat teilte am Montag mit, sie rechne mit versicherten Verlusten von fünf bis zehn Milliarden Dollar. Die wirtschaftlichen Schäden dürften sich demnach auf zehn bis 20 Milliarden Dollar belaufen. Damit würde “Sandy” für die Versicherer zu einem der schwersten Wirbelstürme werden. Zum Vergleich: Der Hurrikan “Irene” im vergangenen Jahr hatte versicherte Verluste von 4,3 Milliarden Dollar und nach Eqecat-Angaben wirtschaftliche Schäden von etwa zehn Milliarden Dollar zur Folge.

Bislang gingen die meisten Analysten an der Wall Street in Fall von “Sandy” von versicherten Verlusten von rund fünf Milliarden Dollar aus - Einbußen, die ihrer Ansicht nach die Branche leicht wegstecken könnte. Einbußen in Höhe von etwa zehn Milliarden Dollar würden dann allerdings auch die international tätigen Rückversicherungskonzerne treffen, sagte Analyst Gregory Locraft von Morgan Stanley. Bislang war es für die Versicherungsindustrie ein vergleichsweise schadenarmes Jahr. Die Münchner Rück hatte die Verluste durch Naturkatastrophen im ersten Halbjahr branchenweit auf zwölf Milliarden Dollar geschätzt. Analyst Meyer Shields von Stifel Nicolaus verwies darauf, dass es dann im dritten Quartal ungewöhnlich wenige Katastrophen-Schäden gab. Im vergangen Jahr hatten sich die Einbußen weltweit noch auf 100 Milliarden Dollar summiert.

Eine Eqecat-Sprecherin ergänzte, die Schätzung werde womöglich noch in dieser Woche aktualisiert, wenn die tatsächlichen Auswirkungen von “Sandy” abzusehen seien. Der aus der Karibik kommende Sturm wird voraussichtlich am Montagabend oder Dienstagmorgen (Ortszeit) die US-Ostküste erreichen.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up