for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Wirtschaftsnachrichten

US-Wohnungsmarkt setzt Erholungskurs nach Corona-Einbruch fort

Construction workers on the job at a residential project during the outbreak of the coronavirus disease (COVID-19) in Encinitas, California, U.S., July 30, 2020. REUTERS/Mike Blake

Washington (Reuters) - Der US-Wohnungsmarkt hat sich im Sommer kräftig von den Einbrüchen in der Corona-Krise erholt.

Die Zahl der begonnenen Neubauten stieg im Juli den dritten Monat in Folge im zweistelligen Prozentbereich: Wie das Handelsministerium am Dienstag mitteilte, nahm sie um 22,6 Prozent zum Vormonat auf eine Jahresrate von 1,496 Millionen zu. Von Reuters befragte Ökonomen hatten lediglich mit 1,24 Millionen gerechnet. Im Juni hatte es einen Zuwachs um 17,5 Prozent gegeben und im Mai ein Plus von 11,1 Prozent. Die Zahl der Baugenehmigungen legte im Juli um 18,8 Prozent auf 1,495 Millionen zu.

Ökonomen verweisen darauf, dass das Interesse an Immobilien angesichts erschwinglicherer Hypothekenkredite gestiegen ist. Die Notenbank Fed hatte mit ihrem Schwenk hin zu einer Niedrigzinspolitik in der Virus-Krise den Weg dafür freigemacht.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up