January 28, 2018 / 10:49 AM / 23 days ago

Finanzchef der US-Republikaner tritt nach Belästigungsvorwüfen zurück

Washington (Reuters) - Der Finanzchef der US-Republikaner, Steve Wynn, hat nach Belästigungsvorwürfen seinen Hut genommen.

Die Vorsitzende des Nationalkomitees der Partei, Ronna McDaniel, sagte am Samstag, dass sie den Amtsverzicht des Casino-Unternehmers akzeptiere. Das “Wall Street Journal” hatte zuvor berichtet, eine Reihe von Frauen beschuldige Wynn, sie sexuell belästigt zu haben und übergriffig geworden zu sein. Der Milliardär, der die Hotel- und Kasino-Kette Wynn Resorts aufgebaut hat, wies die Vorwürfe als “absurd” zurück. Er beschuldigte seine Ex-Frau, hinter den Berichten zu stehen. Wynn dankte US-Präsident Donald Trump für den Posten. Im Wahlkampf 2016 hatte der 76-Jährige Trump unterstützt und den Republikanern Geld gespendet.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below