February 25, 2019 / 6:18 AM / 7 months ago

Deutsche Politiker bringen Sanktionen gegen Maduro ins Spiel

Supporters of the Venezuelan opposition leader Juan Guaido, who many nations have recognized as the country's rightful interim ruler, take part in a rally to demand President Nicolas Maduro to allow humanitarian aid to enter the country, outside of an Air Force base in Caracas, Venezuela February 23, 2019. REUTERS/Carlos Garcia Rawlins

Berlin (Reuters) - Mehrere deutsche Politiker haben nach der jüngsten Gewalt in Venezuela neue Strafmaßnahmen gegen Präsident Nicolas Maduro ins Spiel gebracht.

“Die Weltgemeinschaft darf nicht zuschauen, wie die Situation in Venezuela immer weiter eskaliert”, sagte der Spitzenkandidat der EVP, Manfred Weber, der Zeitung “Bild” (Montagausgabe) einem Vorabbericht zufolge. “Die EU muss sich weitere Reaktionen, bis hin zu neuen Sanktionen, offenhalten.” Der Chef des Auswärtigen Ausschusses im Europaparlament, David McAllister, sagte dem Blatt, die EU und ihre Partner sollten weiter den Druck auf die venezolanische Regierung erhöhen. “Ein Schritt könnten personenbezogene Sanktionen sein.” Venezuelas Oppositionsführer Juan Guaido hatte die Welt zuvor zum Handeln aufgerufen.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below