June 14, 2018 / 5:53 AM / 6 months ago

Kolumbien meldet immer mehr Einwanderer aus Venezuela

A Venezuelan citizen living in Colombia cries during a protest against the presidential elections in Venezuela, in Bogota, Colombia May 20, 2018. REUTERS/Carlos Julio Martinez

Bogotoa (Reuters) - Die wirtschaftliche Krise in Venezuela treibt immer mehr Menschen in das Nachbarland Kolumbien.

In den vergangenen 15 Monaten seien mehr als eine Millionen Menschen über die Grenze gekommen, sagte der zuständige kolumbianische Regierungsvertreter Felipe Munoz am Mittwoch. “Davon waren 250.000 zurückkehrende Kolumbianer und 819.000 Venezolaner, die bleiben wollen.” Einer zweimonatigen Erhebung zufolge sind 442.462 davon ohne Visa, ohne Stempel im Reisepass und ohne befristete Genehmigung eingereist. Kolumbien hat diese Menschen aufgefordert, sich registrieren zu lassen und anderen Falls mit der Ausweisung gedroht.

Wie viele Venezolaner unter den sozialistischen Regierungen des ehemaligen Präsidenten Hugo Chavez und seinem Nachfolger Nicolas Maduro das Land verlassen haben ist strittig. Die Opposition geht von vier Millionen aus, Maduro hat dies als Übertreibung bezeichnet.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below