January 8, 2018 / 7:09 AM / in 10 months

Prozessauftakt in Hanoi gegen mutmaßlich in Berlin entführten Vietnamesen

Hanoi (Reuters) - In Hanoi hat der Prozess gegen einen mutmaßlich in Berlin entführten vietnamesischen Geschäftsmann begonnen.

An image of Vietnamese former oil executive Trinh Xuan Thanh is seen on a TV screen on state-run television VTV, saying he turns himself in at a police station in Hanoi, Vietnam August 3, 2017. REUTERS/Kham

Trinh Xuan Thanh und 21 weitere Manager wurden am Montag unter strengen Sicherheitsvorkehrungen in den Volksgerichtshof der vietnamesischen Hauptstadt geleitet. Um das Gebäude versammelte sich eine Menschenmenge, die Öffentlichkeit war jedoch ausgeschlossen. Die Nachrichtenagentur Reuters konnte keinen Kontakt zu Thanhs Anwälten aufnehmen. Den Anklagten wird unter anderem Missmanagement bei einer Tochter des Staatsunternehmens PetroVietnam vorgeworfen, das zu Verlusten von 150 Millionen Dollar geführt haben soll. Ihnen droht die Todesstrafe.

Thanh hatte in Deutschland Asyl beantragt. Er wurde jedoch nach Angaben der Bundesregierung im August 2017 in Berlin entführt. Nach seiner Rückkehr nach Vietnam erklärte er im Fernsehen, er habe sich selbst gestellt. Der Vorfall hat zu diplomatischen Verwerfungen zwischen Deutschland und Vietnam geführt. Die Regierung des kommunistischen Landes hat ein verschärftes Vorgehen gegen Korruption angekündigt. Kritiker sprechen dagegen von einer politisch motivierten Hexenjagd.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below