for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Inlandsnachrichten

Bayerischer Kreis Rottal-Inn verhängt Teil-Lockdown

Bavarian state minister for health and nursing Melanie Huml attends a news conference, after Germany has declared its first confirmed case of the coronavirus that broke out in China, in Munich, Germany January 28, 2020. REUTERS/Michael Dalder

Pfarrkirchen/München (Reuters) - Angesichts deutlich zunehmender Coronavirus-Infektionen verhängt ein zweiter Landkreis in Bayern erneute Ausgangsbeschränkungen und Schulschließungen.

In der Nacht zum Dienstag treten im Landkreis Rottal-Inn die gleichen Beschränkungen wie bereits im Berchtesgadener Land in Kraft, wie Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml und Landrat Michael Fahmüller am Montag in der Kreisstadt Pfarrkirchen erklärten.

Die Beschränkungen, aufgrund derer auch Restaurants schließen müssen, gelten zunächst zehn Tage. Rottal-Inn sei mit “weit über 200” Neuinfektionen je 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen ähnlich stark betroffen wie die Region Berchtesgaden, sagte Fahmüller. Beide Landkreise liegen an der Grenze zu Österreich. Grenzpendler könnten eine Ursache für den starken Anstieg sein, sagten die beiden CSU-Politiker. Huml bekräftigte deshalb die Vorschrift, dass sich Grenzpendler regelmäßig auf das Virus testen lassen müssen.

Auch Bayerns drittgrößte Stadt Augsburg zieht einen Lockdown in Erwägung. Darüber will die Stadt nach eigenen Angaben bis Mitte der Woche entscheiden. Zuletzt infizierten sich nach Angaben der Stadt rund 205 von 100.000 Einwohnern in den zurückliegenden sieben Tagen mit dem Coronavirus.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up