for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up
Inlandsnachrichten

RKI meldet sinkende Ansteckungsrate - Zentrales Ziel erreicht

Lothar H. Wieler, president of the Robert-Koch-Institute, addresses the media during a news conferenece on the current status of the coronavirus disease (COVID-19) spread, in Berlin, Germany, April 14, 2020. Michael Sohn/Pool via REUTERS

Berlin (Reuters) - Nach den Zahlen der Neu-Infektionen sinkt laut Robert-Koch-Institut in Deutschland auch die Ansteckungsrate unter die angepeilte Marke.

Statistisch gesehen stecke ein Infizierter nun weniger als einen weiteren Menschen an, teilte das RKI am Donnerstagabend im täglichen Lagerbericht mit. Die sogenannte Reproduktionsrate (R) liege etwa bei 0,7. Die Schwankungsbreite der Schätzung liege zwischen 0,5 und 0,8. In den vergangenen Tagen hatte der Wert bei eins oder leicht darüber gelegen, am Mittwoch mit 0,9 erstmals knapp darunter.

RKI-Chef Lothar Wieler hatte wiederholt betont, Ziel sei es, den Wert auf eins und möglichst darunter zu drücken. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel hatte in ihrer Pressekonferenz am Mittwoch betont, diese Marke sei auch in Hinblick auf Lockerungen der Corona-Auflagen ein wichtiges Kriterium.

for-phone-onlyfor-tablet-portrait-upfor-tablet-landscape-upfor-desktop-upfor-wide-desktop-up