March 18, 2020 / 9:29 AM / 22 days ago

Banken bekommen mehr Spielraum für Kreditvergabe - Dürfen Puffer dafür einsetzen

The skyline with its banking district is photographed in Frankfurt, Germany, August 13, 2019. REUTERS/Kai Pfaffenbach

Berlin (Reuters) - Die Banken sind nach Einschätzung von Politik und Aufsichtsgremien gut gerüstet für die Corona-Krise.

“Das deutsche Bankensystem insgesamt ist gut kapitalisiert”, sagte der Chef der Finanzaufsicht BaFin, Felix Hufeld, am Mittwoch zu Journalisten. Experten schätzen die Puffer auf rund 250 Milliarden Euro. Diese Gelder könnten sowohl genutzt werden, um eventuelle Verluste aufzufangen als auch um mehr Kredite für Unternehmen in Not zu vergeben. Die Darlehen könnten dank der hohen Puffer in den niedrigen Billionenbereich gehen.

Das Bundesfinanzministerium teilte mit, es gebe keine Liquiditätsengpässe im Finanzsystem. “In Folge der Finanzkrise wurden in den vergangenen Jahren erhebliche Puffer aufgebaut, die in Situationen wie diesen genutzt werden können.” Der sogenannte antizyklische Kapitalpuffer - ein Aufschlag auf andere Puffer, der zur Abfederung von konjunkturellen Abschwüngen dient - soll nun zum 1. April 2020 auf 0,0 Prozent gesenkt werden. Eigentlich war eine Aufstockung auf 0,25 Prozent vorgesehen. Der Schritt dürfte den deutschen Banken eine Entlastung von 5,3 Milliarden Euro bringen.

Der Puffer soll nun bis mindestens Ende des Jahres bei null bleiben. “Es handelt sich hier um eine präventive Maßnahme”, sagte Hufeld. Damit solle es den Banken leichter fallen, Kredite zu vergeben.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below