March 3, 2020 / 6:15 AM / 25 days ago

CDU-Politiker - Konjunkturhilfe wegen Coronavirus derzeit falsches Signal

Bavarian State Prime Minister and Christian Social Union (CSU) party leader Markus Soeder gives a news conference after a CSU board meeting in Munich, Germany, December 9, 2019. REUTERS/Michael Dalder

Berlin (Reuters) - Der CDU-Politiker Michael Grosse-Brömer warnt anders als CSU-Chef Markus Söder vor einem Konjunkturprogramm wegen des Coronavirus-Epidemie zum jetzigen Zeitpunkt.

“Zur Zeit wäre das das falsche Signal am falschen Ort”, sagte der parlamentarische Geschäftsführer der CDU/CSU-Bundestagsfraktion am Dienstag in Berlin. Er kenne den Wunsch des Koalitionspartners SPD, die schwarze Null infrage zustellen. Aber zurzeit lasse sich angesichts von Vollbeschäftigung und der konjunkturellen Lage noch keine Krise feststellen, sagte er zu den Auswirkungen der Coronavirus-Epidemie. “Infolgedessen gilt: Ruhe bewahren. Keine Hektik, auch nicht in wirtschafts- oder finanzpolitischer Hinsicht.” CSU-Chef Markus Söder hatte dagegen gefordert, dass man auch über Konjunkturpakete nachdenken müsse.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below