June 12, 2020 / 2:45 PM / a month ago

Altmaier will Lufthansa keine Vorgaben machen - Auch nicht zum Jobabbau

FILE PHOTO: Germany's Minister for Economic Affairs and Energy Peter Altmaier is seen at the start of the weekly cabinet meeting at the Chancellery, following the outbreak of the coronavirus disease (COVID-19) in Berlin, Germany June 10, 2020. REUTERS/Fabrizio Bensch/Pool?

Berlin (Reuters) - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier will der Lufthansaauch nach dem Staatseinstieg keine konkreten Vorgaben machen.

Es sei nicht Aufgabe der Politik, sich in die Unternehmensführung einzumischen, sagte Altmaier am Freitag in Berlin. Öffentlich Ratschläge zu erteilen, sei deswegen keine gute Idee.

Die Regierung steht in der Kritik, weil bei der Lufthansa trotz der neun Milliarden Euro schweren Staatshilfen Tausende Jobs wegfallen könnten. Lufthansa hatte diese Woche mitgeteilt, dass die Fluglinie als Folge des Passagiereinbruchs durch die Coronavirus-Krise rechnerisch rund 26.000 Beschäftigte zu viel habe. Einschnitte bei den Personalkosten seien daher erforderlich. Darüber verhandelt Lufthansa mit den Gewerkschaften UFO, Verdi und Vereinigung Cockpit.

0 : 0
  • narrow-browser-and-phone
  • medium-browser-and-portrait-tablet
  • landscape-tablet
  • medium-wide-browser
  • wide-browser-and-larger
  • medium-browser-and-landscape-tablet
  • medium-wide-browser-and-larger
  • above-phone
  • portrait-tablet-and-above
  • above-portrait-tablet
  • landscape-tablet-and-above
  • landscape-tablet-and-medium-wide-browser
  • portrait-tablet-and-below
  • landscape-tablet-and-below